Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines, Geltungsbereich

    1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB„) gelten für alle Verträge, über die Teilnahme an Kursen / Seminaren, Beratungen und Coaching („Veranstaltungen„), die ein Verbraucher und Unternehmer mit uns als Betreiber der Webseite Ramona Oxenbauer oder in sonstiger Weise im Wege des Fernabsatzes bzw. des elektronischen Geschäftsverkehrs abgeschlossen werden. Im Rahmen des Bestellvorganges erkennen Sie die AGB im Zeitpunkt der Abgabe der Bestellung geltenden Fassung an.
    2. Verbraucher im Sinne der gesetzlichen Definition ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
    3. Betreiber der Webseite für Intuitives Marketing und ihr Vertragspartner ist:

Ramona Oxenbauer
Intuitives Marketing
Hartwiesenweg 8
86925 Fuchstal

E-Mail: hallo@ramona-oxenbauer.de
Telefon: 0176 622 454 73
Webseite: https://ramona-oxenbauer.de

  1. Vertragsgegenstand

    1. Wir bieten insbesondere Onlineveranstaltungen und ausgewählte Offline Seminartage an. Der Inhalt der Veranstaltung ergibt sich aus der jeweiligen Kursbeschreibung auf unserer Website
    2. Bei Online-Veranstaltungen erbringen wir unsere Leistungen ausschließlich in elektronischer Form per Online-Video-Konferenz oder auf einer Online-Plattform im Mitgliedschaftsbereich unter Einsatz entsprechender technischer Mittel. Hierzu stellen wir dem Kunden vor Beginn einer Veranstaltung eine passende Anwendungssoftware oder Login und Kundenkonto zur Verfügung. Zur fehlerfreien Teilnahme an einer Online- Veranstaltung (z.B. Zoom, E-Learning Plattform) muss das System des Kunden bestimmte Mindestvoraussetzungen erfüllen, die wir dem Kunden mitteilen werden. Für die Einhaltung der Systemvoraussetzungen trägt der Kunde die Verantwortung. Wir haften nicht für technische Probleme, die auf mangelhafte Systemvoraussetzungen beim Kunden zurückzuführen sind.
    3. Wir erbringen unsere Leistungen durch qualifiziertes, von uns ausgewähltes Personal. Dabei können wir uns auch der Leistungen Dritter (Subunternehmer) bedienen, die in unserem Auftrag tätig werden. Sofern sich aus unserer Kursbeschreibung nichts anderes ergibt, hat der Kunde keinen Anspruch auf Auswahl einer bestimmten Person zur Durchführung der gewünschten Veranstaltung.
    4. Wir erbringen unsere Leistungen mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen. Einen bestimmten Erfolg schulden wir dem Kunden aber nicht. Insbesondere übernehmen wir keine Gewähr dafür, dass sich beim Kunden ein bestimmter Lernerfolg einstellt oder dass der Kunde ein bestimmtes Leistungsziel erreicht. Dies ist nicht zuletzt auch vom persönlichen Einsatz und Willen des Kunden abhängig, auf den wir keinen Einfluss haben.
  1. Vertragsschluss
    1. Die auf unserer Website beschriebenen Veranstaltungen stellen noch keine verbindlichen Angebote dar .
    2. Das Angebot geht von Ihnen als Kunde aus, indem sie das auf unserer Website bereitgestellte Online-Anmelde- bzw. Bestellformular vollständig ausfüllen und den Anmelde- bzw. Bestellvorgang abschließenden Buttons in Bezug auf die ausgewählte Veranstaltung anklicken. Erst die Bestellung bzw. Anmeldung stellt ein verbindliches Angebot dar. Während des Bestell- bzw. Anmeldeprozesses haben Sie die Möglichkeit ihre getätigten Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen zu korrigieren. Vor Abschluss des Bestellprozesses erhalten sie eine Zusammenfassung ihrer Angaben und haben die Gelegenheit ihre Angaben zu überprüfen.
    3. An ihr Angebot bleiben Sie fünf Tage gebunden, d.h. der Vertrag kommt erst verbindlich zustande, wenn wir Ihr jeweiliges Angebot innerhalb dieser Frist annehmen. Wir können das Angebot annehmen,
  1. indem wir eine Auftragsbestätigung per E-Mail an den Kunden versenden, oder
  2. indem wir den Kunden nach Abgabe von dessen Vertragserklärung zur Zahlung auffordern.
    1. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt.
    2. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Nach der Abgabe des Angebots wird der Vertragstext dem Kunden per E-Mail zugeschickt. Haben Sie ein Kundenkonto angelegt, wird der Vertragstext in ihrem Kundenkonto gespeichert.
    3. Eine Kontaktaufnahme des Kunden durch uns erfolgt per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung. Der Kunde stellt sicher, dass die von ihm eingegeben E-Mail-Adresse korrekt ist.
    4. Meldet der Kunde weitere Teilnehmer für eine Veranstaltung an, verpflichtet er sich, auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller von ihm angemeldeten Teilnehmer einzustehen, sofern er bei der Anmeldung eine entsprechende Erklärung abgibt.
    5. Live Mentoring via Fernkommunikationsmittel wie Zoom können von uns unter Wahrung des Datenschutzes zu Beweiszwecken aufgezeichnet und gespeichert werden.

  1. Teilnahmeberechtigung, Vertragsübertragung

    1. Teilnahmeberechtigt ist nur die in der Auftragsbestätigung namentlich genannte Person. Eine Vertragsübertragung auf Dritte bedarf unserer Zustimmung.
    2. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften der Dritte und der Kunde uns gegenüber als Gesamtschuldner für den Veranstaltungspreis und die durch den Eintritt des Dritten gegebenenfalls entstehenden Mehrkosten.

  1. Preise und Zahlungsbedingungen

    1. Sofern sich aus unserem Angebot nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Die Preise verstehen sich in EURO.
    2. Die Zahlung des Preises („Rechnungsbetrag“) erfolgt nach Maßgabe der auf den Webseiten genannten Auswahlmöglichkeiten. Derzeit steht für die Bezahlung mit Paypal, Sofort-Überweisung, Kreditkarte zur Verfügung: Nach Abgabe Ihrer Bestellung werden Sie direkt auf Ihr jeweiliges Konto beim jeweiligen Zahlungsanbieter weitergeleitet. Sie müssen sich dort anmelden und die Zahlung dort freigeben. Die Belastung erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung. Bei Zahlung per Vorkasse und auf Rechnung geht Ihnen eine entsprechende Rechnung zur Überweisung des Rechnungsbetrages an die darin angegebene Bankverbindung zu.
    3. Der Rechnungsbetrag wird sofort mit Vertragsschluss fällig und zahlbar Die Zahlung ist mit der Rechnungsstellung fällig und zahlbar. Im Falle einer vereinbarten Ratenzahlung des Rechnungsbetrages erfolgt die jeweilige Zahlung der vereinbarten Rate per Vorkasse.

Zahlungen sind an folgende Bankverbindung zu überweisen:
Kontoinhaber: Ramona Oxenbauer
IBAN: DE10 1001 1001 2624 7047 86
BIC: NTSBDEB1XXX

    1. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb der Fälligkeit, sind wir nach fruchtloser Nachfristsetzung, zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt und haben Anspruch auf Verzugszins und Schadensersatz für zwischenzeitlich erbrachten Leistungen (einschließlich Mentoring, Workbook, Tutorials).
    2. Wir sind berechtigt, dem Kunden Rechnungen auch in elektronischer Form ohne digitale Signatur zu übermitteln. Der Kunde erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form ohne digitale Signatur durch die Beraterin ausdrücklich einverstanden.
  1. Vertragsdauer, Beendigung
    1. Der Vertrag endet mit dem letzten vereinbarten Termin oder nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit.
    2. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatz, bleiben vorbehalten.
  1. Urheberrecht, Nutzungsrechte an unseren Materialien

Wir räumen Ihnen ein nicht ausschließliches, örtlich und zeitlich unbeschränktes Recht ein, unsere, zur Verfügung gestellte, begleiteten Lernmaterialien (z.B. E-Books, Workbooks, Video-Tutorials) zu eigenen persönlichen und geschäftlichen Zwecken zu nutzen. Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte, sowie eine Vervielfältigung für Dritte ist nicht gestattet, sofern durch uns keine Erlaubnis erteilt wird.

  1. Widerrufsrecht

Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie bei einer Beauftragung unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir sie wie folgt belehren:


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Ramona Oxenbauer, Intuitives Marketing, Gustav-Heinemann-Str. 1, 86199 Augsburg, E-Mail: hallo@ramona-oxenbauer.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Stornierung von RECONNECT (Busines Retreat):

Stornierung bis 8 Wochen vor Beginn des Retreats: Volle Erstattung abzgl. 55€ Servicegebühr (netto)
Stornierung weniger als 8 Wochen vor Beginn: 50% Erstattung abzgl. 55€ Servicegebühr (netto)

Stornierung weniger als 2 Wochen vor Beginn: Keine Erstattung möglich

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An:  Ramona Oxenbauer, Intuitives Marketing, Hartwiesenweg 8, 86925 Fuchstal, E-Mail: hallo@ramona-oxenbauer.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

  _____________________________________

– Bestellt am (*) / erhalten am (*) _____________________________________

– Name des/der Verbraucher(s) _____________________________________

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

  _____________________________________

  _____________________________________

  _____________________________________

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

  _____________________________________

– Datum ___________________________________________

(*) Unzutreffendes streichen

  1. Mängel- und Schadensersatzhaftung
    1. Unsere Mängel- und Schadensersatzhaftung bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.
    2. Wir haften bei Pflichtverletzungen- gleich aus welchem Rechtsgrund- im Rahmen unserer Schadensersatzhaftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für die fahrlässige Verletzung von Pflichten haften wir nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung ein Kunde regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

      Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

    1. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Handelssystems.
  1.  
  1. Rechtswahl, Streitbeilegung, Gerichtsstand
    1. Für die Vertragsbeziehung gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss materiellen Einheitsrechts, insbesondere des UN-Kaufrechts über den internationalen Warenkauf. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl bleiben unberührt. Die Rechtswahl darf insbesondere nicht dazu führen, dass dem Verbraucher der Schutz entzogen wird, der ihm ohne die Rechtswahl durch die zwingenden Bestimmungen im Land seines gewöhnlichen Aufenthalts gewährt werden würde.
    2. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.
    3. Sind Sie als Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher – auch internationaler – Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten unser Geschäftssitz. Entsprechendes gilt, wenn Sie als Kunde sonstiger Unternehmer sind.
  1.  
  1. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder sollten mehrere Bestimmung(en) dieses Vertrages ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt. An die Stelle der nichtigen, unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt die wirksame und durchführbare Regelung als vereinbart, die rechtlich und wirtschaftlich dem nächsten kommt, was die Parteien nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages bei dessen Abschluss gewollt haben oder hätten, wenn sie die Nichtigkeit, Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit der Bestimmung erkannt hätten. Entsprechendes gilt für etwaigen Lücken in diesen Vertrag.

Entsprechendes gilt für etwaigen Lücken in diesen Vertrag.